{{ tweet.login }}

{{{ tweet.body | format }}}

Wird geladen...

×
×

Erwähnungen

×

Benachrichtigungen

"The Mandalorian": Lucasfilm feuert Gina Carano und entfacht Shitstorm auf Twitter

DomKarnage

Von DomKarnage

Quelle: Coming Soon
Bildnachweis: Bildnachweis: © Lucasfilm/Disney | Promoposter zu "The Mandalorian"

Noch dieses Frühjahr sollen die Dreharbeiten zur dritten Staffel von The Mandalorian anlaufen. Doch werden die Fans dabei wohl in Zukunft auf eine der wiederkehrenden Rollen verzichten müssen. Denn wie u.a. Coming Soon und diverse US-Medien übereinstimmend berichten, wurde Gina Carano, welche bislang die ehemalige Schocksoldatin in der Star Wars-Realserie verkörperte, vom zu Disney gehörenden Produktionsstudio Lucasfilm gefeuert.

Der Grund dafür sind diverse Social-Media Posts, welche die Schauspielerin und einstige Mixed-Martial Arts-Kämpferin auf Plattformen wie Twitter und Instagram verbreitet und für die sie schon vor einigen Wochen harsch in der Kritik stand. So teilte sie u.a mehrfach Inhalte der verschwörungsideologischen Gruppierung QAnon, welche die derzeit grassierende Covid-19 Pandemie anzweifeln oder sogar leugnen, zudem schloß sie sich den (bis dato unbewiesenen) Behauptungen von angeblichem Wahlbetrug bei der US-Präsidentschaftswahl an und sympathisierte offen mit den aufständischen Trump-Anhängern vor dem Kapitol Anfang Januar.

Nachdem bereits Ende letzten Jahres Stimmen laut wurden und zwischendurch auch #FireGinaCarano auf Twitter trendete, zogen Disney und Lucasfilm nun endgültig die Konsequenzen daraus. In einer offiziellen Stellungnahme heißt es:

"Gina Carano ist derzeit nicht bei Lucasfilm angestellt und es gibt auch keine Pläne dafür in Zukunft. Darüber hinaus sind ihre Social-Media Posts, die Menschen aufgrund ihrer kulturellen und religiösen Identität verunglimpfen, abscheulich und inakzeptabel."

Damit bezieht sich Lucasfilm konkret auf einen Post, den Gina Carano erst kürzlich auf Instagram absetzte. Darin verglich sie das Dasein als Republikaner und Patriot mit dem Schicksal von Juden im Dritten Reich:
Juden wurden auf der Straße verprügelt, aber nicht von Nazisoldaten, sondern von ihren Nachbarn...sogar von den Kindern. Weil Geschichte gemacht wird , verstehen die Leute heutzutage nicht, dass man zu dem Punkt gelangte, wo Nazisoldaten Tausende von Juden einfach eingefangen werden konnten, indem die Regierung die Nachbarn dazu brachte, sie dafür zu hassen, dass sie Juden sind.  Wie unterscheidet sich das in irgendeiner Weise davon, jemanden für seine politischen Ansichten zu hassen?"

Den originalen Posts auf Instagram hat Gina Carano zwar bereits gelöscht, Screenshots wie der, den wir euch unten eingefügt haben, kursieren derweil aber massenhaft auf Twitter. Nachdem dort zunächst erneut #FireGinaCarano trendete, folgte im Laufe des Tages nun prompt die Shitstorm-Ansage mit #CancelDisneyPlus, mit der ihre Unterstützer Carano nicht nur beispringen, sondern auch obendrein damit drohen, ihr Abo beim Streamingdienst wegen ihrem Rauswurf zu kündigen.

Dort bleibt aber derweil noch offen, ob Lucasfilm die Rolle von Cara Dune eventuell neu besetzen oder vollkommen aus der Serie herausschreiben wird. Ebenso ist ungewiss, ob nun ein mutmaßlicher Auftritt der Figur im kommenden Spin-off Rangers of the New Republic ebenfalls davon betroffen sein wird.

Wie steht ihr zu dem Ganzen: Hat Disney richtig gehandelt oder ist der Shitstorm gerechtfertigt?

Wird geladen...