{{ tweet.login }}

{{{ tweet.body | format }}}

Wird geladen...

×
×

Erwähnungen

×

Benachrichtigungen

Quelle: themoviedb.org

Inhalt

Vom Superschurken zum Vorstadt-Familienvater? Kann passieren, wenn man Gru  heißt, auf dem Klassentreffen seinen Erzfeind trifft, die Dinge eskalieren und man untertauchen muss. Als aber Baby Gru Junior entführt wird, war es das mit Ruhe und Frieden. Gru und seine Familie machen sich auf zu einer irrwitzigen Rettungsaktion. Mit dabei die Minions, diesmal noch chaotischer, denn ein Superserum hat fünf von ihnen zu Mega Minions mit besonderen Fähigkeiten gemacht!

  • Fdmci71smkfzm8rncuxjvdpasde
  • Zydvewpzyg1s1btmedol2w36i7a
  • 8onypf97gtxl30dh0zk8jrw5vra
  • 5g2n3ilc8dpyv4dijeuq1vkg2kb
  • Lov9qykldc8mpmvg1wi0sqsmftk
  • 4pxkr1eaa7yondjdvseoiv1upok
  • Etdmn6mx0yihctthccmttpgsofa
  • Hh9yv2njp4xmo0ql4idj0vlqiij
  • Mcojbmjdkas0gugnrgzqyih6egu
  • Fn4xrpy3rh8nlpfei3bbqqwy5jo
  • A4blree1lgdwvpdebqeqaggqvlo
  • S9egzybdncn6brvdgej5u5y0g8o
  • Twsxsfao6zovvt8lfudh603mmi6
  • 76njgpuumcjzk8kb2ihpfnu4qpf
  • Qtbquxlpcor0dmp7xruulrz63x
  • Yccj6ssuu2idm23ayr7b8nbxqpa
  • Oju0sqh5qgl503s0lgt09votkof
  • 13idusa8oaqni9oexgi4emojxiz
  • Qllgp8dvbb5jv2eo4acwmtoabec
  • Fdmupreb3ytrelyyuggueine5y1
  • Lgkpzcosntvjemnufzozro5hhw1
  • Dqsudqoapyigw5vskpyhb1scrwr
  • Pdao8636pvack4td4rs2zf5gjeb
  • H8czeao7gp5gygsczozpkazeqju
  • 2squqx9umr2uflycodjucbzt50z
  • 8iwsypdhiyzlzxjehlsftkc1afl
  • Zbvz9lqqqecmo1qybsb43cxbu9j
  • 591ynxtfgcahseeqxsc175vi8yq
  • Zvb8lwsbgf77ikfqevcianiboio
  • Nhq5o9trfnatqvvztbkogovkers
  • D5borm1cbnwa6wgjippxtsdtshr
  • Uqgxtewge0eunuvwhbaakceqxs9
  • Scvqnlyulnopp6ewmxxkrhrapw8
  • Ebdmttflilov7gogmfvwzdsivyv
  • L3jgxd3g3kvc0ui4qtnihw5fdw3
  • Relhqvjravm2atewbbz0lqgvweb
  • R7sbusotw9ze5gwjmmgjhxbrdc7
  • Zpodpgbbznitoogzaoigpsdm7gv
  • N9obywe5vyxkahby34vd8ipncx3
  • Euyvlbrb1oq8guxburn6xlvxvmi
Quelle: themoviedb.org

Kritik

Wer liebt sie nicht, die kleinen gelben wortkargen Helfer, die in sekundenschnelle über die Leinwand huschen? Die liebenswerten Minions gibt es schon seit 14 Jahren und offenbar ist ihre Geschichte immer noch nicht auserzählt, denn ein neues Abenteuer mit den süßen Helden wartet nur darauf, die kleinen und die großen Zuschauer gleichermaßen zu begeistern. Die Frage ist nur, ob es auch gelingt oder ob nicht der eine oder andere Zuschauer bereits vorher das Handtuch wirft, noch bevor er die Gelegenheit hat den neuen Film zu begutachten. Was spricht also alles dafür, sich diesen Film im Kino anzusehen? Zum einen natürlich der grummelige Gru (Stimme: Steve  Carell, Evan Allmächtig), der diesmal gegen einen Superschurken mit einem Faible für Kakerlaken antreten muss. Gegen einen durch und durch bösen narzisstischen Typen, mit lustigen französischem Akzent, der offenbar genau weiß, wo Gru wohnt und genau das wird Gru letztendlich zum Verhängnis und zwingt ihn dazu, eine neue Identität in einer neuen Stadt anzunehmen, weil er sich vor der Rache des mächtigen Kakerlaken-Flüsterers Maxime (Will Ferrell, Barbie) fürchtet.

Et voilà! Schon haben wir einen interessanten Plot für den neuen Minionsfilm. Wem das immer noch nicht reicht, da gibt es auch noch das nervige Baby, das Grus Geduld so oft es nur kann auf die Probe stellt und die kleinen gelben Helfer, die dem Baby so schnell wie eine Rakete die Windeln wechseln können oder im Labor mit besonderen Superhelden-Fähigkeiten ausgestattet werden, bis sie zu echten Superhelden aufsteigen. Im Grunde gibt es zwei Erzählstränge: die Geschichte vom Zeugenschutzprogramm und neuen Identitäten und die Geschichte, die sich um die Superhelden-Minions dreht. Irgendwann mal werden die beiden Storys zusammengefügt und alles ergibt irgendwie einen Sinn, bis dahin laufen die beiden Stränge nicht unbedingt flüssig nebeneinander her, haben aber beide einen gewissen Charme und sorgen für einige Lacher. Wie könnte man auch nicht lachen, wenn Gru und seine Familie sich mehr schlecht als recht in ihrer neuen Welt einbringen und sich nahezu aus jeder Situation eine Komik ergibt, ob Gru nun mit seinem Nachbar redet und dabei versucht möglichst unauffällig zu sein oder seine Frau sich ihrer neuen Berufung als Friseurin widmet?

Auch die ganzen Witze, die auf Kosten der Superhelden gehen, sind äußerst erfrischend. Natürlich könnte man sagen, dass Ich - Einfach unverbesserlich 4 meist ein recht hohes Tempo vorweist, was für die ganz kleinen Zuschauer eventuell zu rasant sein könnte, doch wenn man die Minions kennt, dann wird man sich mit Sicherheit damit arrangieren können, denn Schnelligkeit liegt den knuddeligen gelben Helden einfach im Blut oder in der Banane, wie man es nimmt. Auf jeden Fall weiß jeder schon vorher, worauf er sich da einlässt. Wer mit dem besonderem slapstickartigen Minions Humor gut zurechtkommt, wird sich auch mit Ich - Einfach unverbesserlich 4 ausgezeichnet amüsieren. Und wer sie nicht mag, der geht einfach nicht ins Kino. So oder so geht es den süßen Minions sicherlich an der Banane vorbei.

Fazit

Ein erfrischend lustiger, rasanter und unterhaltsamer Animationsfilm, der von der Rivalität zwischen Gru und dem Kakerlakenmeister Maxime erzählt. Die typischen Minionsgags machen wie immer viel Spaß, auch wenn die Geschichte nicht unbedingt flüssig erzählt wird. 

Kritik: Yuliya Mieland

Wird geladen...

×